www.personalzentrum.de - Die Unternehmens- und Personalberatung Startseite Impressum AGB
Datenschutz Kontakt Übersicht
Kurzarbeit. Voraussetzungen f�r Kurzarbeit
Wissen zur Kurzarbeit. Voraussetzungen f�r Kurzarbeit
Zur Startseite
   
Warenkorb Warenkorb: Produkte
Zur Startseite Arbeitshilfen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Dienstleistungen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Online-Shop für Bürobedarf  
 
 Suchen

Neue Seiten
 Online-Shop
 Bürobedarf
 Dienstleistungen
 Arbeitshilfen & Vorlagen
 Arbeitsverträge
 Arbeitszeugnisse
 Kündigungen
 Aufhebungsverträge
 Abmahnungen
 Personal
 Personalsuche & Auswahl
 Stellenbeschreibungen
 Personalführung
 Vereinbaren & Beurteilen
 Aus- & Weiterbildung
Unternehmenspraxis
 Steuern
 Buchführung
 Betriebsprüfung
 Reisekosten & Spesen
 Firmenauto
Büromanagement
 Geschäftsbriefe
 Urlaubsplaner
 EXCEL-Tools
 Software & Bücher
 Checklisten
 Dienstleistungen
 Neu: Texte übersetzen
 Arbeitszeugnisse
 Rechtsberatung
 Steuerberatung
 Gründerberatung
 Unsere Partner
 Partnerprogramm
 Wir über uns
 Referenzen
 Presse & Werbung
 Diese Seite bookmarken
 Zahlungsmöglichkeiten
   

Payroll-Outsourcing - Vorteile einer Auslagerung der Personalabrechnung

 

58862247: © stockyimages - Fotolia.com Die monatliche Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist ein wichtiger Bestandteil in jedem Unternehmen, das Mitarbeiter beschäftigt. Je nachdem, ob es sich um einen GmbH-Geschäftsführer, einen Angestellten oder eine Aushilfe handelt, müssen unterschiedliche Rechtsvorschriften beachtet werden. Für die Abgabe der Lohnsteueranmeldung und andere Meldungen sind wichtige Fristen einzuhalten.

Wer sich damit beschäftigt, muss viel Zeit investieren. Eine Alternative bietet die Auslagerung der Personalabrechnung.

Payroll-Outsourcing bedeutet mehr Zeit für das Kerngeschäft

Wer Monat für Monat die Lohnabrechnungen für seine Mitarbeiter erstellt, wird mit vielen Aufgaben konfrontiert. Termindruck entsteht nicht nur durch die Kollegen, die ihr Geld pünktlich auf dem Konto haben möchten, sondern auch durch das Finanzamt und die Krankenkassen. Die Lohnsteueranmeldung muss bis spätestens zum 10. des folgenden Monats dort eingereicht werden. Auch die Sozialversicherungsträger bestehen darauf, dass An-, Ab- und Jahresmeldungen pünktlich vorliegen.

Neben der knappen Zeit müssen wichtige, rechtliche Vorschriften zum Lohnsteuerrecht und zum Sozialversicherungsrecht beachtet werden. Hinzu kommen die besonderen steuerlichen Aspekte, die z.B. bei der Gehaltsabrechnung eines GmbH-Geschäftsführers oder eines Mitarbeiters zu beachten sind, den Sie nur kurz beschäftigen möchten.

Ein Lohn-Outsourcing bringt Ihnen die Zeit, die Sie in Ihr Kerngeschäft investieren können. Neben dem Zeitfaktor bedeutet die Auslagerung der Lohnabrechnung an ein externes Dienstleistungsunternehmen in erster Linie, dass das Geld pünktlich und in korrekter Höhe auf dem Konto Ihrer Mitarbeiter ist. Zudem reduzieren Sie Ihre Kosten, weil Sie keinen qualifizierten Buchhalter beschäftigen müssen, der sich durch permanente Fortbildung auf dem neusten Stand der gesetzlichen Vorgaben halten muss.

Das Payroll-Outsourcing gibt es in zwei Varianten:

Beim Payroll-Full-Outsourcing wird der externe Dienstleister mit der kompletten Lohnbuchhaltung beauftragt. Dies beinhaltet die termingerechte Erstellung der Lohnabrechnung und die fristgerechte Abgabe aller Meldungen an das Finanzamt und die Krankenkassen. Der Dienstleister übernimmt auch die Verwaltung von Fehlzeiten und die korrekte Abrechnung der Reisetätigkeiten Ihrer Mitarbeiter. Sie erhalten alle Kennzahlen und Auswertungen. Darauf aufbauend können Sie Ihre unternehmerischen Entscheidungen im Personalbereich fällen.

Bei dem Payroll-Teil-Outsourcing übernimmt der Dienstleister nur einen Teil der Aufgaben, die für die korrekte Durchführung der Lohnabrechnung erforderlich ist.

Worauf müssen Sie achten, wenn Sie die Lohnabrechnung selbst erstellen?

Möchten Sie den Lohn selber machen, müssen Sie darauf achten, dass Ihre Mitarbeiter eine korrekte Lohnabrechnung bekommen und die zuständigen Stellen die gesetzlich vorgeschriebenen Meldungen erhalten.

Die Lohnsteueranmeldung senden Sie an das Finanzamt. Neben der Lohnsteuer für Ihre festangestellten Mitarbeiter wird hier auch die pauschale Lohnsteuer angemeldet, die Sie für Ihre Aushilfskräfte zahlen müssen. Achten Sie darauf, dass Sie die Lohnsteuer bis zum 10. des Folgemonats anmelden und die fälligen Beträge auch bis zu diesem Termin an das Finanzamt bezahlen.

Für die jeweilige Krankenkasse erstellen Sie monatlich einen Beitragsnachweis, der die Angaben über die Kranken-, Pflege- und Rentenversicherungsbeiträge enthält. Auch hier müssen Sie darauf achten, dass Sie die Beitragsnachweise pünktlich verschicken und die Zahlungen rechtzeitig anweisen.

Möchten Sie Verwandte im Betrieb einstellen, achten Sie darauf, dass ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis vorliegt. Voraussetzungen hierfür sind z.B., dass das Familienmitglied in den organisatorischen Ablauf des Betriebs eingegliedert ist und den Weisungen des Chefs unterliegt. Auch das Arbeitsentgelt darf nicht zu hoch sein. Es muss im Verhältnis zu der erbrachten Arbeitsleistung stehen.

Bildquelle zu 58862247: © stockyimages - Fotolia.com

 

Weitere Informationen:
 
MS-Word-Vorlagen zu Thema Personalführung

Unsere Buchempfehlungen zum Thema: Unternehmenstools
 


WISO EÜR & Kasse

WISO EÜR & Kasse (Einnahme- Überschuss-Rechnung)
von Buhl Data

Ideal für Freiberufler, Gewerbetreibende oder Angestellte und Beamte mit Nebeneinkünften.

Vor allem Freiberufler, aber auch Selbstständige, die weniger als 500.000 Euro Umsatz machen, müssen keine ordnungsmäßige Buchführung machen - also doppelt kontieren und jährlich Bilanz und GuV erstellen. Damit fördert der Staat das Unternehmertum, denn insbesondere Freiberufler, Kleinbetriebe und Mittelständer profitieren von den Möglichkeiten der erleichterten einfachen Buchführung. Wer die Einnahmen-Überschuss-Rechnung mit WISO EÜR & Kasse macht, nutzt nicht nur den Erfahrungsschatz der Fachredakteure, sondern verfügt auch über ein einfaches und transparentes Auswertungssystem. So haben Sie jederzeit die wichtigen Finanzzahlen im Blick und können besser planen.

Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen Sie bequem über Kassenbuch und Bankkonto. Mit wenigen Mausklicks ist alles korrekt und schnell verbucht.

Monatlich oder quartalsweise will das Finanzamt eine Aufstellung über Umsatz- bzw. Vorsteuer haben. Auch dabei hilft WISO EÜR & Kasse: Die entsprechenden Werte werden automatisch aus Ihren Buchungen ermittelt und ins Steuerformular eingetragen. Über die integrierte Elster-Schnittstelle können Sie die Daten direkt ans Finanzamt übermitteln.

Preis: EUR 34,95 - Kostenlose Lieferung
Auf Lager.

 

 
 
© 1998 - 2020 Personalzentrum - Berufszentrum ABIS. Alle Rechte vorbehalten. Preise inkl. gesetzl. MwSt.