www.personalzentrum.de - Die Unternehmens- und Personalberatung Startseite Impressum AGB
Datenschutz Kontakt Übersicht
Kurzarbeit. Voraussetzungen f�r Kurzarbeit
Wissen zur Kurzarbeit. Voraussetzungen f�r Kurzarbeit
Zur Startseite
   
Warenkorb Warenkorb: Produkte
Zur Startseite Arbeitshilfen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Dienstleistungen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Online-Shop für Bürobedarf  
 
 Suchen

Neue Seiten
 Online-Shop
 Bürobedarf
 Dienstleistungen
 Arbeitshilfen & Vorlagen
 Arbeitsverträge
 Arbeitszeugnisse
 Kündigungen
 Aufhebungsverträge
 Abmahnungen
 Personal
 Personalsuche & Auswahl
 Stellenbeschreibungen
 Personalführung
 Vereinbaren & Beurteilen
 Aus- & Weiterbildung
Unternehmenspraxis
 Steuern
 Buchführung
 Betriebsprüfung
 Reisekosten & Spesen
 Firmenauto
Büromanagement
 Geschäftsbriefe
 Urlaubsplaner
 EXCEL-Tools
 Software & Bücher
 Checklisten
 Dienstleistungen
 Neu: Texte übersetzen
 Arbeitszeugnisse
 Rechtsberatung
 Steuerberatung
 Gründerberatung
 Unsere Partner
 Partnerprogramm
 Wir über uns
 Referenzen
 Presse & Werbung
 Diese Seite bookmarken
 Zahlungsmöglichkeiten
   

Die häufigsten Fragen rund um Kredite

 

Die Finanzwelt wird immer digitaler. Schon heute entscheiden sich immer mehr Nutzer dafür, einen Online-Kredit aufzunehmen. Im Internet können sie die verschiedenen Konditionen leicht vergleichen, geeignete Anbieter auswählen und einen maßgeschneiderten Kreditvertrag abschließen. Einige Nutzer haben jedoch zahlreiche Fragen zur Online-Beantragung eines Kredits. Diesen stellen sich die beiden Bankkaufmänner Paul Ballicha und Quang-Dung Ta in diesem Artikel. Diese sind bereits seit mehreren Jahren im Privatkreditbereich aktiv und kennen sich in diesem Segment hervorragend aus.

pixabay.de © 22737298 CCO Public Domain
Wer einen Online-Kredit braucht, sollte sich verschiedene Fragen stellen und beantworten.

Für wen eignen sich Online-Kredite?

Online-Kredite eignen sich für alle, denen Flexibilität und Schnelligkeit bei der Kreditanfrage wichtig sind. Im Onlinebereich sind alle namhaften Kreditanbieter vertreten, sodass die unterschiedlichen Kredithäuser und Banken leicht miteinander verglichen werden können. Außerdem stehen unterschiedliche Kreditangebote zur Wahl, die mühelos miteinander verglichen werden können. Somit besteht immer und überall die Möglichkeit, sich Informationen einzuholen, einen Vergleich durchzuführen und sich auf die Suche nach dem individuell besten Kreditangebot zu machen.

Des Weiteren erfolgt die Bereitstellung von Dokumenten im Onlinebereich schnell und unkompliziert. Interessierte können alle notwendigen Unterlagen hochladen und einen Kreditantrag stellen. Die Anfrage wird innerhalb kürzester Zeit bearbeitet, sodass ein individuelles Kreditangebot zur Verfügung steht. Auch der Kreditvertrag kann online abgeschlossen werden. Wer also nicht zwingend eine persönliche Beratung vor Ort benötigt, profitiert von der Geschwindigkeit des Onlineverfahrens.

Wie kann ich meine Bonität nachweisen?

Wer einen Onlinekredit abschließen möchte, muss hierbei seine Bonität nachweisen. Das ist auf unterschiedliche Weisen möglich. So können beispielsweise Gehaltsabrechnungen oder Lohnsteuerbescheide hochgeladen werden. Außerdem sollte man eine Haushaltsrechnung für den Budgetcheck erstellen. So erkennen die potenziellen Kreditnehmer auf einen Blick, wie viel Geld ihnen zur Verfügung steht, und können einschätzen, welche Kreditsummen realistisch sind.

Zudem ist eine Selbstauskunft hilfreich, um einen Kreditantrag bewilligt zu bekommen. Hinzu kommt, dass die Kreditgeber mit verschiedenen Auskunfteien zusammenarbeiten und sich beispielsweise Informationen bei der Schufa einholen. Wer hier für aktuelle und korrekte Informationen sorgt und diese über eine kostenlose Selbstauskunft regelmäßig überprüft, kann seine Bonität üblicherweise schnell und unkompliziert nachweisen.

Welche Dokumente und Informationen sind für eine Kreditanfrage nötig?


pixabay.de
© niekverlaan CCO Public Domain
Im Onlinebereich ist es wichtig, Dokumente vollständig, korrekt und im richtigen Format bereitzustellen.

Bei einer Kreditanfrage müssen unterschiedliche Dokumente bereitgestellt werden. Neben den eigentlichen Antrag ist es wichtig, eine Selbstauskunft mitzuschicken. Anhand der Einnahmen und Ausgaben kann der jeweilige Kreditgeber gut einschätzen, wie viel Budget für einen Kredit zur Verfügung steht. Ebenso sollten Gehaltsnachweise übersendet werden, um die eigene Bonität nachzuweisen.

Des Weiteren ist es für den Bewilligungsprozess hilfreich, wenn frühzeitig Informationen über bereits bestehende Kredite vorhanden sind. Diese erhalten die Kreditinstitute zwar auch über die Auskunfteien, das verzögert aber den Bewilligungsprozess. Bei den Unterlagen müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden:

Das Dokument sollte nicht abgeschnitten oder geschwärzt sein und am besten immer im richtigen Format gesendet werden. Die Empfehlung der Banken ist meistens eine PDF-Datei. Notfalls würde eine JPEG Datei auch ausreichen. Dokumente, die vom Kunden unterschrieben werden müssen, sollten immer direkt an die Bank versendet werden. Man sollte auch immer aktuelle Dokumente senden - als Faustregel gilt: nicht älter als 6 Monate. Bei Kontoauszügen achtet man am besten darauf, dass man die immer in der richtigen
Reihenfolge versendet. Bei Gehaltsnachweisen vergessen viele alle Seiten zu versenden. Das ist aber wichtig. Denn auch wenn auf der Seite 2 nichts Relevantes steht, muss sie mitgesendet werden
.“ Quang-Dung Ta

Wie lässt sich die Qualität von Kreditangeboten verbessern?

Kreditangebote sind immer dann am besten, wenn sie individuell auf den jeweiligen Kreditnehmer zugeschnitten sind. Hierfür ist es dringend erforderlich, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Wer beispielsweise ein falsches Gehalt angibt oder bestimmte Ausgaben verschweigt, bekommt Kreditsummen und Tilgungsraten angeboten, die nicht zum eigenen Bedarf passen und nicht oder zumindest nicht dauerhaft geleistet werden können.

Um ein möglichst realistisches Kreditangebot zu erhalten, ist es ratsam, beim Einkommen und den monatlich verfügbaren Geldern nicht aufzurunden. Stattdessen sollte hier mit exakten Werten gearbeitet werden. Gerade wenn viele unterschiedliche Posten berücksichtigt werden müssen, können Rundungen nämlich zu einer deutlichen Verfälschung führen.

Am wichtigsten ist, dass man bei allen angefragten Informationen wahrheitsgemäße Angaben macht. Denn sonst können die Kreditangebote auch nicht auf die eigenen Voraussetzungen abgestimmt werden und man bekommt am Ende Kredite angezeigt, die man so gar nicht bekommen kann. Was auch viele nicht wissen ist, dass man beim Einkommen nie aufrunden sollte, sondern immer exakte Zahlen angibt.“ Paul Ballichar

Warum müssen Kreditnehmer ihre IBAN angeben?

Wenn ein Kredit bewilligt und der Kreditvertrag abgeschlossen wurde, haben Kreditnehmer das Recht, dass ihnen das Geld zugesendet wird. Um dies möglich zu machen, ist es erforderlich, eine konkrete Stelle zu nennen, an die die Überweisung erfolgen soll. Dies ist über die IBAN eindeutig und rechtssicher möglich. Kreditnehmer müssen darauf achten, die IBAN korrekt anzugeben, damit Ihnen die Kreditsumme tatsächlich zugesendet werden kann. Gerade bei der Nutzung von Privat- und Geschäftskonten ist das von Bedeutung. Deswegen ist es ratsam, die angegebenen Informationen exakt zu prüfen. Die Verantwortung dafür, dass der Kredit korrekt überwiesen werden kann, liegt bei den Kreditnehmern. Sollte es aufgrund einer falschen IBAN zu Fehlern bei der Überweisung kommen, kann dies für die Kreditnehmer äußerst aufwendig und gegebenenfalls sogar teuer werden.

Der Kreditgeber muss vertraglich festlegen, wohin der Kredit überwiesen werden soll. Daher ist es wichtig, die IBAN anzugeben, und zwar richtig. Sonst wird das Geld auf ein falsches Konto überwiesen. Die Verantwortung liegt allein beim Kunden. Bei einer falschen Eingabe ist ein großer Aufwand für den Kunden vorbestimmt. Am besten bei der Eingabe immer doppelt prüfen, ob alle Zahlen stimmen.“ Quang-Dung Ta

Wie lässt sich die Chance auf eine Kreditbewilligung erhöhen?

Kreditnehmer haben verschiedene Hebel zur Verfügung, mit denen sie die Wahrscheinlichkeit auf eine Bewilligung ihres Kredits erhöhen können. Wichtig ist es vor allem, den Antrag korrekt auszufüllen und alle benötigten Dokumente vollständig und korrekt anzugeben. Fehler führen nicht automatisch zu einer Ablehnung, können den Bewilligungsprozess jedoch unnötig in die Länge ziehen. Des Weiteren sollten alle Informationen zur Bonität vollständig und korrekt angegeben werden.

Es ist ratsam, dass sich die Antragsteller darum bemühen, ihren Schufa-Score zu verbessern. Das erreichen sie beispielsweise dadurch, dass sie Rechnungen immer pünktlich begleichen und sich auf ein Minimum an Kreditkarten und Bankkonten beschränken. Außerdem sollten möglichst wenige Null-Prozent-Finanzierungen in Anspruch genommen werden, da sich dieser auf den Schufa-Score auswirken können.

Fazit

Online-Kredite entwickeln sich zunehmend zu einer echten Alternative für klassische Kreditangebote. Viele Verbraucher sind von der Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der einzelnen Angebote überzeugt. Zudem gibt es auch in der digitalen Welt die Möglichkeit, Beratungen in Anspruch zu nehmen und sich Informationen einzuholen. Wer etwas Zeit und Mühe in einen Kreditvergleich investiert, findet online besonders leicht ein Kreditangebot, das perfekt zu den eigenen Ansprüchen und der finanziellen Situation passt.

 

Weitere Informationen:
 
MS-Word-Vorlagen zu Thema Personalführung

Unsere Buchempfehlungen zum Thema: Unternehmenstools
 


WISO EÜR & Kasse

WISO EÜR & Kasse (Einnahme- Überschuss-Rechnung)
von Buhl Data

Ideal für Freiberufler, Gewerbetreibende oder Angestellte und Beamte mit Nebeneinkünften.

Vor allem Freiberufler, aber auch Selbstständige, die weniger als 500.000 Euro Umsatz machen, müssen keine ordnungsmäßige Buchführung machen - also doppelt kontieren und jährlich Bilanz und GuV erstellen. Damit fördert der Staat das Unternehmertum, denn insbesondere Freiberufler, Kleinbetriebe und Mittelständer profitieren von den Möglichkeiten der erleichterten einfachen Buchführung. Wer die Einnahmen-Überschuss-Rechnung mit WISO EÜR & Kasse macht, nutzt nicht nur den Erfahrungsschatz der Fachredakteure, sondern verfügt auch über ein einfaches und transparentes Auswertungssystem. So haben Sie jederzeit die wichtigen Finanzzahlen im Blick und können besser planen.

Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen Sie bequem über Kassenbuch und Bankkonto. Mit wenigen Mausklicks ist alles korrekt und schnell verbucht.

Monatlich oder quartalsweise will das Finanzamt eine Aufstellung über Umsatz- bzw. Vorsteuer haben. Auch dabei hilft WISO EÜR & Kasse: Die entsprechenden Werte werden automatisch aus Ihren Buchungen ermittelt und ins Steuerformular eingetragen. Über die integrierte Elster-Schnittstelle können Sie die Daten direkt ans Finanzamt übermitteln.

Preis: EUR 34,95 - Kostenlose Lieferung
Auf Lager.

 

 
 
© 1998 - 2022 Personalzentrum - Berufszentrum ABIS. Alle Rechte vorbehalten. Preise inkl. gesetzl. MwSt.