www.personalzentrum.de - Die Unternehmens- und Personalberatung Startseite Impressum AGB
Datenschutz Kontakt Übersicht
Kurzarbeit. Voraussetzungen f�r Kurzarbeit
Wissen zur Kurzarbeit. Voraussetzungen f�r Kurzarbeit
Zur Startseite
   
Warenkorb Warenkorb: Produkte
Zur Startseite Arbeitshilfen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Dienstleistungen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Online-Shop für Bürobedarf  
 
 Suchen

Neue Seiten
 Online-Shop
 Bürobedarf
 Dienstleistungen
 Arbeitshilfen & Vorlagen
 Arbeitsverträge
 Arbeitszeugnisse
 Kündigungen
 Aufhebungsverträge
 Abmahnungen
 Personal
 Personalsuche & Auswahl
 Stellenbeschreibungen
 Personalführung
 Vereinbaren & Beurteilen
 Aus- & Weiterbildung
Unternehmenspraxis
 Steuern
 Buchführung
 Betriebsprüfung
 Reisekosten & Spesen
 Firmenauto
Büromanagement
 Geschäftsbriefe
 Urlaubsplaner
 EXCEL-Tools
 Software & Bücher
 Checklisten
 Dienstleistungen
 Neu: Texte übersetzen
 Arbeitszeugnisse
 Rechtsberatung
 Steuerberatung
 Gründerberatung
 Unsere Partner
 Partnerprogramm
 Wir über uns
 Referenzen
 Presse & Werbung
 Diese Seite bookmarken
 Zahlungsmöglichkeiten
   

Arbeitssicherheit: Gefahren und Schutzmaßnahmen in Industrie-Jobs

 

Bildquellenangabe: „StartupStockPhotos“ / www.pixabay.com IIn fast allen Industrieunternehmen sind die Mitarbeiter sowohl in der laufenden Produktion als auch in der Instandhaltung auf die Hilfe von teils gefährlichen Materialien, Substanzen, Maschinen und Geräten angewiesen. Der Arbeitsschutz spielt dementsprechend eine besonders große Rolle in diesem Bereich.

Aber für welche Industriebranchen gilt dies ganz besonders, welche primären Gefahren lauern hier und welche Schutzmaßnahmen sind maßgeblich für den Arbeitsschutz?

Das Thema Arbeitssicherheit in der Industrie wird immer wichtiger

Im Allgemeinen ist die Arbeitssicherheit aus zwei Gründen von großer Bedeutung für ein Unternehmen. Zum einen sichern Arbeitsschutzmaßnahmen die gesundheitliche Unversehrtheit der Beschäftigten. Der Arbeitsschutz soll in diesem Zusammenhang sicherstellen, dass die Mitarbeiter kurz- und langfristig vor gesundheitlichen Schäden bewahrt werden. Zudem ist der Arbeitsschutz in Deutschland gesetzlich im Arbeitsschutzgesetz geregelt und enthält klare Richtlinien für die verschiedenen Betriebe. Kommt es hier seitens der Unternehmen zu einer Missachtung, so zieht dies in den meisten Fällen empfindliche Konsequenzen nach sich. Dabei kann es sich etwa um eine Geldstrafe handeln oder - im schlimmsten Fall - sogar um eine vorübergehende Schließung der Firma. Vor allem in der Industrie, wo die Mitarbeiter täglich mit modernen technischen Geräten und Maschinen arbeiten, spielt die Beachtung des Arbeitsschutzes eine immer größere Rolle.

Bereiche/Branchen der Industrie, in denen Arbeitssicherheit besonders wichtig ist

In Deutschland unterliegen grundsätzlich alle Betriebe dem Arbeitsschutzgesetz. In bestimmten Bereichen ist die Arbeit der einzelnen Mitarbeiter jedoch kritischer zu bewerten als in anderen Branchen. Während der Büroarbeitsplatz nur ein geringes Risiko mitbringt, sind Arbeitnehmer aus der Industriebranche tagtäglich mit großen Gefahren konfrontiert. So wird unter anderem in der Chemieindustrie mit zahlreichen Gefahrenstoffen gearbeitet, sodass hier der Arbeitssicherheit aufgrund der akuten Gefährdung ein besonders großes Augenvermerk auf die Sicherheit gelegt werden muss. Schutzbrillen und Handschuhe sind beispielsweise in diesem Bereich zwingend erforderlich, da bei vielen gefährlichen Stoffen bereits kleinste Mengen ausreichen, um gravierende Verletzungen an Haut und Augen zu verursachen.

Ein weiterer Bereich ist die industrielle Reinigung, denn auch hier kommen Mitarbeiter mit zahlreichen chemischen Stoffe in Kontakt. So muss zum Beispiel die Arbeitssicherheit in der Siloreinigung oder Tankreinigung eine besonders große Bedeutung zukommen, denn hier arbeiten die Beschäftigten nicht nur mit Gefahrstoffen, sondern sie müssen zusätzlich auch noch große Höhen erklimmen und enge Räume betreten, in den sich ggf. giftige Dämpfe sammeln. Generell weist der Arbeitsschutz auch überall dort eine hohe Priorität auf, wo mit schweren Maschinen und Geräten gearbeitet wird, wie in der Automobilindustrie, in der Elektroindustrie sowie im Baugewerbe und in der Metallverarbeitung.

Primäre Gefahren für Mitarbeiter und die häufigsten Unfälle in der Industrie

Mitarbeiter in der Industrie sind bei ihrer täglichen Arbeit zahlreichen primären Gefahren ausgesetzt. So führen Treppen, Stufen und sonstige Stolperfallen häufig zu schweren Stürzen oder eine unsachgemäße Bedienung der Maschine hat schwere Verletzungen zur Folge. Ein weiterer Unfallschwerpunkt ist der falsche Umgang mit Chemikalien oder Geräten. Fast schon sprichwörtlich ist hier der Angestellte, der die Kiste aus dem Regal ziehen möchte, dabei die Kontrolle verliert und letzten Endes von ihr getroffen wird. Zudem kommt es nicht zuletzt auch immer wieder zu Verätzungen, Verbrennungen oder sonstigen Verletzungen, weil Mitarbeiter in der Chemieindustrie schlichtweg wichtige Schutzvorkehrungen außer Acht lassen. Besonders, wenn Mitarbeiter zu routiniert sind und deshalb häufiger auf das wichtige Sicherheitsequipment verzichten, sind sie von solchen Unfällen besonders häufig betroffen.

Mit den richtigen Schutzmaßnahmen die Sicherheit der Mitarbeit maximieren

Es gibt einige Dinge, die in einem Industrieunternehmen meist zum standardmäßigen Sicherheitsequipment gehören, wie etwa der Gehörschutz oder die Feinstaubmasken. Diese Schutzvorkehrungen dienen dabei in der Regel dem langfristigen Schutz der Mitarbeiter vor chronischen Erkrankungen, denn dauerhafter Lärm kann ebenso wie das regelmäßige Einatmen von Feinstaub oder Farbdämpfen auf lange Sicht zu schweren gesundheitlichen Schäden führen. In Betrieben, in denen mit schweren Geräten und Maschinen gearbeitet wird, wie beispielsweise in der Automobilindustrie oder in der Luft- und Raumfahrtindustrie, können hingegen Markierungsbänder und Warnwesten zu echten Lebensrettern werden. So kann ein ungesicherter Arbeitsort beispielsweise schnell von einem externen Mitarbeiter oder Lieferanten übersehen werden, sodass es beim Rangieren mit dem LKW unweigerlich zu einem schweren, wenn nicht gar lebensbedrohlichen Unfall kommen kann.

Kurzes Schlusswort…

Die Arbeitssicherheit ist in Deutschland gesetzlich geregelt und muss dementsprechend in jedem Unternehme Beachtung finden. Die Vorgesetzten und Personalverantwortlichen stehen hier in der Pflicht, gesetzlich vorgeschriebene Schutzmaßnahmen auszuführen und zu erfüllen.

Bildquelle: Pixabay.com - startup-593344

 

Weitere Informationen:
 
MS-Word-Vorlagen zu Thema Personalführung

Unsere Buchempfehlungen zum Thema: Unternehmenstools
 


WISO EÜR & Kasse

WISO EÜR & Kasse (Einnahme- Überschuss-Rechnung)
von Buhl Data

Ideal für Freiberufler, Gewerbetreibende oder Angestellte und Beamte mit Nebeneinkünften.

Vor allem Freiberufler, aber auch Selbstständige, die weniger als 500.000 Euro Umsatz machen, müssen keine ordnungsmäßige Buchführung machen - also doppelt kontieren und jährlich Bilanz und GuV erstellen. Damit fördert der Staat das Unternehmertum, denn insbesondere Freiberufler, Kleinbetriebe und Mittelständer profitieren von den Möglichkeiten der erleichterten einfachen Buchführung. Wer die Einnahmen-Überschuss-Rechnung mit WISO EÜR & Kasse macht, nutzt nicht nur den Erfahrungsschatz der Fachredakteure, sondern verfügt auch über ein einfaches und transparentes Auswertungssystem. So haben Sie jederzeit die wichtigen Finanzzahlen im Blick und können besser planen.

Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen Sie bequem über Kassenbuch und Bankkonto. Mit wenigen Mausklicks ist alles korrekt und schnell verbucht.

Monatlich oder quartalsweise will das Finanzamt eine Aufstellung über Umsatz- bzw. Vorsteuer haben. Auch dabei hilft WISO EÜR & Kasse: Die entsprechenden Werte werden automatisch aus Ihren Buchungen ermittelt und ins Steuerformular eingetragen. Über die integrierte Elster-Schnittstelle können Sie die Daten direkt ans Finanzamt übermitteln.

Preis: EUR 34,95 - Kostenlose Lieferung
Auf Lager.

 

 
 
© 1998 - 2021 Personalzentrum - Berufszentrum ABIS. Alle Rechte vorbehalten. Preise inkl. gesetzl. MwSt.