www.personalzentrum.de - Die Unternehmens- und Personalberatung Startseite Impressum AGB
Datenschutz Kontakt Übersicht
Kurzarbeit. Voraussetzungen für Kurzarbeit
Wissen zur Kurzarbeit. Voraussetzungen für Kurzarbeit
Zur Startseite
   
Warenkorb Warenkorb: Produkte
Zur Startseite Arbeitshilfen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Dienstleistungen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Online-Shop für Bürobedarf  
 
 Suchen

Neue Seiten powered by crawl-it
 Online-Shop
 Bürobedarf
 Dienstleistungen
 Arbeitshilfen & Vorlagen
 Arbeitsverträge
 Arbeitszeugnisse
 Kündigungen
 Aufhebungsverträge
 Abmahnungen
 Personal
 Personalsuche & Auswahl
 Stellenbeschreibungen
 Personalführung
 Vereinbaren & Beurteilen
 Aus- & Weiterbildung
Unternehmenspraxis
 Steuern
 Buchführung
 Betriebsprüfung
 Reisekosten & Spesen
 Firmenauto
Büromanagement
 Geschäftsbriefe
 Urlaubsplaner
 EXCEL-Tools
 Software & Bücher
 Checklisten
 Dienstleistungen
 Neu: Texte übersetzen
 Arbeitszeugnisse
 Rechtsberatung
 Steuerberatung
 Gründerberatung
 Unsere Partner
 Partnerprogramm
 Wir über uns
 Referenzen
 Presse & Werbung
 Diese Seite bookmarken
 Zahlungsmöglichkeiten
   

Wie können Unternehmen qualifizierte Ingenieure finden?

 

Für viele Unternehmen ist es heute eine große Herausforderung, qualifizierte Angestellte zu finden. Das Problem wird seit Jahren in Politik und Medien thematisiert. Inzwischen ist der Begriff „Fachkräftemangel“ zu einem Schlagwort geworden. Das führt allerdings auch zu Missverständnissen. Denn mittlerweile sprechen viele Experten nicht mehr von einem flächendeckenden Mangel in Deutschland. Überdurchschnittlich geschultes Personal ist zwar generell knapp. Aber die Situation ist nicht in allen Branchen und Gegenden gleich. Es lohnt sich daher, genauer hinzuschauen und zu differenzieren. Betroffen sind bestimmte Berufsfelder – die allerdings besonders stark. Das zeigt die aktuelle Fachkräfteengpassanalyse der Bundesagentur für Arbeit.

Fachkräftemangel: Bloß keine Panik!

Von einem Fachkräftemangel spricht man, wenn die Zeit zwischen dem Freiwerden von Stellen und der Einstellung neuer Arbeitnehmer besonders hoch ist. Das führt dazu, dass auf einem bestimmten Segment des Arbeitsmarkts mehr Stellen frei sind als geeignete Bewerber zur Verfügung stehen. Ein solcher Fachkräftemangel betrifft aber in der Regel nicht die gesamte Wirtschaft. Und er besteht nur selten dauerhaft. Denn was für Unternehmen ein Problem ist, bedeutet bessere Chancen und Verdienstmöglichkeiten für Berufsanfänger. Deshalb sind die entsprechenden Ausbildungen schnell sehr gefragt. Mittelfristig drängen neue Bewerber auf den Markt und füllen die Lücken.

Bauwesen: Ingenieure sind Mangelware

Das bedeutet aber nicht, dass überhaupt kein Grund zur Sorge besteht. Denn in bestimmten Berufsfeldern gibt es durchaus zu wenig Fachleute. Das betrifft vor allem die Themenfelder Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und Technik. Das sind die sogenannten „MINT-Berufe“. Besonders gravierend ist der Mangel im Bereich des Ingenieurswesen. Dort wiederum gibt es freie Stellen vor allem in zwei Bereichen: im Bauwesen und in der Kraftfahrzeugindustrie. Grund genug, sich diese Berufsbilder einmal genauer anzuschauen.

Berufsbild Bauingenieur: der Experte am Bau

Ein qualifizierter Ingenieur löst als technischer Experte Problemstellungen in den verschiedensten Branchen. Entsprechend breit ist das Spektrum an Einsatzgebieten generell. Ein Bauingenieur im Speziellen ist zuständig für die Planung, Herstellung und den Betrieb von Bauwerken.

Das bedeutet konkret:

  • Entwurf
  • Berechnung
  • Konzeption
  • Planung
  • Konstruktion
  • Produktion
  • Instandhaltung
  • Betrieb

Selbstverständlich spielt der Umweltschutz heute in all diesen Bereichen eine große Rolle. Der Bauingenieur muss also auch zum Beispiel in Sachen Klima-, Gewässer- oder Lärmschutz über Fachkenntnisse verfügen.

Berufsbild Ingenieur für Fahrzeugtechnik

Ein Ingenieur für Fahrzeugtechnik hingegen beschäftigt sich mit der Entwicklung und Produktion von Fahrzeugen für unterschiedliche Verwendungen. Das sind zum Beispiel:

  • Personenkraftwagen
  • Fahrräder
  • Krafträder
  • Lastwagen
  • Nutzfahrzeuge
  • Arbeitsmaschinen
  • Schienenfahrzeuge
  • Landmaschinen
  • Wasserfahrzeuge
  • Flugzeuge
  • Raumfahrzeuge

…und viele mehr. Die Fahrzeugtechnik ist ein Spezialgebiet des Maschinenbaus. In der Praxis ist dieser Ingenieur dafür zuständig, sichere Technologien zu entwickeln, die zugleich wirtschaftlich und umweltfreundlich arbeiten.

Unternehmen brauchen Fachkräfte

Sowohl in der Bau- als auf in der Fahrzeugindustrie produzieren deutsche Unternehmen weltweit anerkannte Spitzentechnologie. Damit das auch so bleibt, benötigt die Wirtschaft hochqualifizierte Fachkräfte. Unternehmer müssen sich heute darüber im Klaren sein: Die besten Köpfe finden sich nur noch sehr selten von ganz allein ein. Heute kann keine Firma im Baugewerbe oder in der Fahrzeugtechnik erwarten, dass hochqualifizierte Ingenieure vor ihrer Tür Schlange stehen.

Jetzt gilt: pro-aktiv vorgehen, nichts dem Zufall oder Glück überlassen. Jedes erfolgsorientierte Unternehmen muss Strategien entwickeln, um die begehrten Fachkräfte anzuziehen. Das geht nur, wenn es von potenziellen Bewerbern als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird. Sowohl große als auch kleine Unternehmen setzen deshalb auf Employer Branding. Sie heben individuelle Stärken und die Besonderheiten der eigenen Unternehmenskultur hervor, zum Beispiel auf der Firmenwebsite oder in Broschüren. Die beste Recruiting-Strategie ist jedoch simpel: Ein angenehmes Betriebsklima motiviert zufriedene Mitarbeiter, selbständig neue Kräfte anzuwerben.

Nicht mehr warten, sondern pro-aktiv vorgehen!

Ein Stellenangebot auf einem bekannten Karriere-Portal im Netz oder in der Tageszeitung ist auch heute noch wichtig. Aber das allein genügt nicht mehr. Das bloße Warten auf Top-Bewerber kann zu lange dauern. Das bedeutet unter Umständen wirtschaftlichen Schaden. Ganz wichtig: Nur wer die Initiative ergreift, kann heute noch die besten Fachkräfte erreichen. Deshalb setzen viele Unternehmen inzwischen auf professionelle Dienstleister. Spezialisierte Headhunter kennen den Markt. Sie haben jeden Tag mit unterschiedlichsten Bewerbern zu tun und treffen eine Vorauswahl.

Wenn es um Führungskräfte geht, kann auch ein professioneller Headhunter die geeignete Lösung sein. Diese modernen „Kopfjäger“ gehen selbständig auf Personen zu, die zum Stellenprofil und zum Unternehmen passen könnten. Auch wenn die momentan noch woanders angestellt sein sollten. Die Headhunter recherchieren und sprechen dann gezielt die potenziellen Kandidaten an. Der Arbeitgeber kann aus den besten Bewerbern aussuchen.

Es gibt also keinen Grund, angesichts der Herausforderungen des Arbeitsmarktes zu verzweifeln. Mit durchdachten Strategien und zeitgemäßen Methoden können Unternehmer die begehrten Fachkräfte für sich gewinnen.

 

Weitere Informationen:
 
MS-Word-Vorlagen zu Thema Personalführung

Unsere Buchempfehlungen zum Thema: Unternehmenstools
 


WISO EÜR & Kasse

WISO EÜR & Kasse (Einnahme- Überschuss-Rechnung)
von Buhl Data

Ideal für Freiberufler, Gewerbetreibende oder Angestellte und Beamte mit Nebeneinkünften.

Vor allem Freiberufler, aber auch Selbstständige, die weniger als 500.000 Euro Umsatz machen, müssen keine ordnungsmäßige Buchführung machen - also doppelt kontieren und jährlich Bilanz und GuV erstellen. Damit fördert der Staat das Unternehmertum, denn insbesondere Freiberufler, Kleinbetriebe und Mittelständer profitieren von den Möglichkeiten der erleichterten einfachen Buchführung. Wer die Einnahmen-Überschuss-Rechnung mit WISO EÜR & Kasse macht, nutzt nicht nur den Erfahrungsschatz der Fachredakteure, sondern verfügt auch über ein einfaches und transparentes Auswertungssystem. So haben Sie jederzeit die wichtigen Finanzzahlen im Blick und können besser planen.

Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen Sie bequem über Kassenbuch und Bankkonto. Mit wenigen Mausklicks ist alles korrekt und schnell verbucht.

Monatlich oder quartalsweise will das Finanzamt eine Aufstellung über Umsatz- bzw. Vorsteuer haben. Auch dabei hilft WISO EÜR & Kasse: Die entsprechenden Werte werden automatisch aus Ihren Buchungen ermittelt und ins Steuerformular eingetragen. Über die integrierte Elster-Schnittstelle können Sie die Daten direkt ans Finanzamt übermitteln.

Preis: EUR 34,95 - Kostenlose Lieferung
Auf Lager.

 

 
 
© 1998 - 2018 Personalzentrum - Berufszentrum ABIS. Alle Rechte vorbehalten. Preise inkl. gesetzl. MwSt.