www.personalzentrum.de - Die Unternehmens- und Personalberatung Startseite Impressum AGB
Datenschutz Kontakt Übersicht
Kurzarbeit. Voraussetzungen für Kurzarbeit
Wissen zur Kurzarbeit. Voraussetzungen für Kurzarbeit
Zur Startseite
   
Warenkorb Warenkorb: Produkte
Zur Startseite Arbeitshilfen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Dienstleistungen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Online-Shop für Bürobedarf  
 
 Suchen

Neue Seiten powered by crawl-it
 Online-Shop
 Bürobedarf
 Dienstleistungen
 Arbeitshilfen & Vorlagen
 Arbeitsverträge
 Arbeitszeugnisse
 Kündigungen
 Aufhebungsverträge
 Abmahnungen
 Personal
 Personalsuche & Auswahl
 Stellenbeschreibungen
 Personalführung
 Vereinbaren & Beurteilen
 Aus- & Weiterbildung
Unternehmenspraxis
 Steuern
 Buchführung
 Betriebsprüfung
 Reisekosten & Spesen
 Firmenauto
Büromanagement
 Geschäftsbriefe
 Urlaubsplaner
 EXCEL-Tools
 Software & Bücher
 Checklisten
 Dienstleistungen
 Neu: Texte übersetzen
 Arbeitszeugnisse
 Rechtsberatung
 Steuerberatung
 Gründerberatung
 Unsere Partner
 Partnerprogramm
 Wir über uns
 Referenzen
 Presse & Werbung
 Diese Seite bookmarken
 Zahlungsmöglichkeiten
   

Nachhaltiges Marketing

 

Um das Thema Nachhaltigkeit kommt kaum noch ein Betrieb herum und viele haben bereits nachhaltige Konzepte ausgearbeitet und realisiert. Diese Maßnahmen, die im Bereich sozialer oder ökologischer Belange angesiedelt sind, können Unternehmen zu ihrem Vorteil nutzen. Wichtig ist auch, dass das bisherige Marketingkonzept entsprechend neu ausgerichtet wird und die nachhaltigen Aspekte vermehrt beworben und nach außen kommuniziert werden.

Schwächen in Stärken umwandeln

Vergleicht man nachhaltige mit nicht nachhaltigen Konzepten, so scheint nicht nachhaltiges Arbeiten für Unternehmen innerhalb eines kurzen Zeitraumes tatsächlich wirtschaftlicher. Auf langfristige Sicht betrachtet, verändert sich das aber. Nachhaltigkeit ist meist mit hohen Investitionen verbunden, deren Wirtschaftlichkeit sich durchaus erst auf lange Sicht einstellt. Nachhaltig zu arbeiten ist für jedes Unternehmen unverzichtbar, denn neben den Mitarbeitern und den Kunden profitiert natürlich die Umwelt davon. Betriebe tragen leider immer noch einen großen Teil zur Umweltverschmutzung bei, können jedoch durch nachhaltige Maßnahmen einen genauso großen Beitrag zum Umweltschutz beitragen.

Insbesondere im Marketing-Bereich, wo etwa viel Papier durch Werbemittel anfällt, können nachhaltige Maßnahmen zur messbaren Einsparung von Ressourcen führen. Noch sind Unternehmen nicht verpflichtet, nachhaltiges Handeln zu garantieren bzw. einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Dennoch nutzen zunehmend mehr Konzerne und Firmen die Möglichkeit sich selbst Richtlinien aufzuerlegen, die auch zertifiziert und kontrolliert werden. Es gibt bereits DIN- bzw. ISO-Normen, bei denen beispielsweise auf Nachhaltigkeit bei der Rohstoffbeschaffung, aber auch bei der Abfallwirtschaft geachtet wird. Unternehmen, die diese Anforderungen erfüllen, dürfen auch mit diesen Standards werben und sie für ihr Marketingkonzept nutzen. Der Außenauftritt erhält dadurch eine Aufwertung.

Nachhaltigkeit als attraktives Konzept

Obwohl sich sowohl Unternehmen als auch Konsumenten bewusst sind, dass Nachhaltigkeit unverzichtbar ist, genießen sowohl sozial nachhaltige als auch ökologische Maßnahmen bisher noch nicht das gewünschte Ansehen. Auch in Bezug auf einzelne Produkte, wird der Nutzen, damit direkt zu werben leider häufig verkannt. Hauptgrund dafür ist die Vermutung, dass auf Kundenseite noch zu wenig Wissen hinsichtlich Relevanz und Nutzen nachhaltig hergestellter Produkte vorhanden ist. Viele Unternehmen haben bereits verschiedenste nachhaltige Maßnahmen im Marketing realisiert. Als Vorbild dient der Versandhändler für Geschäftsausstattung gaerner, da dieser in vielen Geschäftsfeldern auf Nachhaltigkeit setzt. Dies wird von den Kunden äußerst positiv bewertet. Für gedrucktes Werbematerial wird beispielsweise Papier aus nachhaltigen Quellen genutzt.
Außerdem reduziert eine verbesserte Kommunikation mit dem Kunden die Menge an Werbematerial. So werden gezielt individualisierte Angebote versendet, anstatt auf herkömmliches und standardisiertes Werbematerial zurückzugreifen. Vorreiter in diesem Bereich war die TAKK AG, die die Summer der CO2-Emissionen aller Druckerzeugnisse erfasste und gezielt Maßnahmen für ein nachhaltiges Marketing umsetzt. Das Unternehmen veröffentlicht dazu jährlich einen eigenen Bericht.

Realisieren von nachhaltigem Marketing

Eine nachhaltige Ausrichtung, gerade auf Marketing-Maßnahmen bezogen, erzielt für Unternehmen durchweg positive Resonanzen. Durch gezieltere Werbemaßnahmen können Papier und damit auch Kosten eingespart werden, Kunden direkter mit besseren Angeboten angesprochen werden, was wiederum den Absatz erhöht. Auf Papier kann im Marketing nicht gänzlich verzichtet werden, dennoch können neue Kanäle wie Kampagnen im Bereich Social Media genutzt werden, um Kunden ressourcenschonenden zu bewerben. Nachhaltigkeit im Marketing erfordert ein hohes Maß an Kreativität, doch kreative Werbekonzepte und eine gut durchdachte Strategien haben auch beim Kunden einen nachhaltigen Effekt und bleiben besser im Gedächtnis.

 

Weitere Informationen:
 
MS-Word-Vorlagen zu Thema Personalführung

Unsere Empfehlungen zum Thema: Unternehmenstools
 


Lexware lohn+gehalt

Lexware lohn+gehalt
von Lexware

Die einfache Lohn- und Gehaltsabrechnung für Freiberufler, Handwerker und Kleinbetriebe.

Mit der bedienerfreundlichen Software Lexware lohn+gehalt rechnen Sie alle Löhne (außer Baulohn), Gehälter und Minijobs ganz einfach selbst ab. Mit mehr als 100.000 Installationen ist die Lexware Lohnsoftware die Nr. 1 in Deutschland.

  • 365 Tage erhalten Sie alle Updates inklusive
  • 365 Tage werden alle wichtigen Neuerungen in Ihrer Software integriert
  • 365 Tage berücksichtigen Sie die neusten Gesetzesänderungen und arbeiten auf dem aktuellen Stand der Technik

Preis: EUR 224,98 - Kostenlose Lieferung
Auf Lager.

 

 
 
© 1998 - 2017 Personalzentrum - Berufszentrum ABIS. Alle Rechte vorbehalten. Preise inkl. gesetzl. MwSt.