www.personalzentrum.de - Die Unternehmens- und Personalberatung Startseite Impressum AGB
Datenschutz Kontakt Übersicht
Kurzarbeit. Voraussetzungen für Kurzarbeit
Wissen zur Kurzarbeit. Voraussetzungen für Kurzarbeit
Zur Startseite
   
Warenkorb Warenkorb: Produkte
Zur Startseite Arbeitshilfen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Dienstleistungen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler Online-Shop für Bürobedarf  
 
 Suchen

Neue Seiten powered by crawl-it
 Online-Shop
 Bürobedarf
 Dienstleistungen
 Arbeitshilfen & Vorlagen
 Arbeitsverträge
 Arbeitszeugnisse
 Kündigungen
 Aufhebungsverträge
 Abmahnungen
 Personal
 Personalsuche & Auswahl
 Stellenbeschreibungen
 Personalführung
 Vereinbaren & Beurteilen
 Aus- & Weiterbildung
Unternehmenspraxis
 Steuern
 Buchführung
 Betriebsprüfung
 Reisekosten & Spesen
 Firmenauto
Büromanagement
 Geschäftsbriefe
 Urlaubsplaner
 EXCEL-Tools
 Software & Bücher
 Checklisten
 Dienstleistungen
 Neu: Texte übersetzen
 Arbeitszeugnisse
 Rechtsberatung
 Steuerberatung
 Gründerberatung
 Unsere Partner
 Partnerprogramm
 Wir über uns
 Referenzen
 Presse & Werbung
 Diese Seite bookmarken
 Zahlungsmöglichkeiten
   

Der angemessene Führungsstil für junge Chefs

 

Arbeitnehmer, die von heute auf morgen innerhalb der Firma eine Führungsposition bekommen, haben es nicht immer leicht. So stellt sich zum einen die Frage, wie man mit seinen Kollegen, mit denen man gestern noch gleichberechtigt war, umgehen soll. Plötzlich heißt es, Kollegen zu Überstunden zu motivieren oder Mitarbeiter zu entlassen. Die Frage, die sich nun stellt, ist, wie man die Mitarbeiter als junger Chef führen und diesen gegenübertreten soll.

Besondere Herausforderungen für junge Führungskräfte

Oftmals sind es nicht die fachlichen Kompetenzen, die jungen Führungskräften Probleme bereiten, immerhin wären sie nicht dort, wo sie heute sind, wenn sie diese nicht hätten. Vielmehr sind es die zwischenmenschlichen Angelegenheiten, mit denen sie zurechtkommen müssen. Nach einer Beförderung wird sich mit Sicherheit jeder freuen, schließlich darf man sich nicht nur über ein höheres Gehalt, sondern auch über eine neue Herausforderung freuen. Eigenverantwortlich zu arbeiten und strategisch zu handeln ist für viele eine Herausforderung, die sie gerne annehmen. Die Realität sieht aber leider anders und weniger rosig aus. Den Respekt, den man als gleichgestellter Kollege hatte, muss man sich nun als Führungsleiter verdienen.

Die Sandwich-Position – Zwischen den Stühlen

Man sollte auf jeden Fall damit rechnen, dass die Mitarbeiter Sabotageakte planen und einen beispielsweise bei Konferenzen auflaufen lassen. Wer einen autoritären Führungsstil an den Tag legen möchte, würde in einer solchen Situation ausrasten und der Reihe nach Abmahnungen verteilen. Ebenso wenig ratsam ist es, die Situation zu überspielen. Besonders schwierig ist für viele, die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz zu den Kollegen zu finden. Gerade dann, wenn man im mittleren Management tätig ist, nimmt man die so genannte Sandwich-Position ein. Einerseits möchte man den höheren Abteilungsleitern, andererseits den untergeordneten Kollegen loyal gegenüber auftreten.

Die Mitarbeiter zu motivieren verstehen

Als guter Chef muss man lernen, Entscheidungen zu treffen, Mitarbeiter zu motivieren, mit diesen zu kommunizieren und Verantwortung zu übernehmen. Wie dies in der Praxis aussehen kann hat der Geschäftsführer der Clean Garant Dr. Winkler GmbH in einem Artikel über Mitarbeiterförderung erläutert. Dabei ies es wichtig, strategisch zu planen, Anforderungen berücksichtigen und gut mit Menschen umgehen zu können.

Trotzdem sollte man kein kumpelhaftes Verhalten den Mitarbeitern gegenüber an den Tag legen. Mit der Beförderung geht man einen anderen Weg und muss stets das Wohlergehen der Firma im Auge behalten. Kommunikation ist gerade in Führungspositionen sehr wichtig. Sollte sich am Verhalten eines Mitarbeiters auch nach einem ausführlichen Gespräch nichts ändern, muss man wohl oder übel eine unter Umständen schwerwiegende Entscheidung, wie beispielsweise die Kündigung des Mitarbeiters, treffen.

Mittlerweile gibt es auch Seminare, in denen junge Mitarbeiter mit den Aufgaben einer führenden Position betraut werden. Dennoch kann man nicht gleich von Anfang an alles perfekt machen, sollte sich aber immer im Hinterkopf behalten, dass man viele Dinge nun aus einem anderen Blickwinkel betrachten muss.

 

Weitere Informationen:
 
MS-Word-Vorlagen zu Thema Personalführung

Unsere Buchempfehlungen zum Thema: Unternehmenstools
 


WISO EÜR & Kasse

WISO EÜR & Kasse (Einnahme- Überschuss-Rechnung)
von Buhl Data

Ideal für Freiberufler, Gewerbetreibende oder Angestellte und Beamte mit Nebeneinkünften.

Vor allem Freiberufler, aber auch Selbstständige, die weniger als 500.000 Euro Umsatz machen, müssen keine ordnungsmäßige Buchführung machen - also doppelt kontieren und jährlich Bilanz und GuV erstellen. Damit fördert der Staat das Unternehmertum, denn insbesondere Freiberufler, Kleinbetriebe und Mittelständer profitieren von den Möglichkeiten der erleichterten einfachen Buchführung. Wer die Einnahmen-Überschuss-Rechnung mit WISO EÜR & Kasse macht, nutzt nicht nur den Erfahrungsschatz der Fachredakteure, sondern verfügt auch über ein einfaches und transparentes Auswertungssystem. So haben Sie jederzeit die wichtigen Finanzzahlen im Blick und können besser planen.

Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen Sie bequem über Kassenbuch und Bankkonto. Mit wenigen Mausklicks ist alles korrekt und schnell verbucht.

Monatlich oder quartalsweise will das Finanzamt eine Aufstellung über Umsatz- bzw. Vorsteuer haben. Auch dabei hilft WISO EÜR & Kasse: Die entsprechenden Werte werden automatisch aus Ihren Buchungen ermittelt und ins Steuerformular eingetragen. Über die integrierte Elster-Schnittstelle können Sie die Daten direkt ans Finanzamt übermitteln.

Preis: EUR 34,95 - Kostenlose Lieferung
Auf Lager.

 

 
 
© 1998 - 2017 Personalzentrum - Berufszentrum ABIS. Alle Rechte vorbehalten. Preise inkl. gesetzl. MwSt.